• Sibylle Von Burg

HAPPY END CUQUITO

AUTOR: Janine Egelhofer

Gr├╝ezii ich habe ein Zuhause gefunden! ­čĺť­čÉÂ


Guten Abend, ich wollte nun auch einmal mitteilen, dass mein Happy End Wirklichkeit wurde! Wissen Sie, es war nicht immer nur rosig in meinem Leben und ich gebe zu, lange Zeit hatte ich einfach solche Angst! ­čąÇ­čś×


Ja, solche Angst vor vielen Dingen und auch vor Menschen! Ich hatte Angst, sie w├╝rden mir etwas tun, mir Schmerzen zuf├╝gen oder mich anschreien.. oder oder oder..­čś¬


Als ich h├Ârte, dass der Wunsche eines jeden Tierheimhundes ein eigenes Zuhause bei Menschen ist, ui da da wusste ich nicht sofort, ob ich ein ÔÇ×ZuhauseÔÇť denn auch wollte! Und sowieso, ich hatte keine Ahnung, was ein Zuhause ├╝berhaupt bedeutete! ­čĄş

Nun kann ich es Ihnen erkl├Ąren: ­čĄô

Ein Zuhause ist dort, wo einem ganz wohlig warm ums Herz wird!­čĺĽ Es ist dort, wo man sich geborgen f├╝hlt und auch in Ruhe schlafen kann. Dort, wo man mit Freude ausgeruht aufwacht und dort, wo man nie mit leerem Magen ins Bett muss (Intermezzo: ich darf sogar ins K├Ârbchen!). Ein Zuhause bedeutet auch, dass dort Menschen wohnen, die einen Hund wie michÔÇŽ jaÔÇŽÔÇŽÔÇŽ.soll ich es denn sagen?: LIEBEN!­čśŹ­čśŹ­čśŹ

Ja das ist ein Zuhause ÔÇô und mein Zuhause ist schlichtweg wunderbar! ­č弭č弭č弭čĺť


Ab so viel Liebe und Zuneigung habe ich ├╝brigens gelernt, den Menschen wieder zu vertrauen und sie in mein Hundeherzchen zu schliessen! Ich w├╝nschte, ich k├Ânnte dies meinen ehemaligen Tierheimfreunden mitteilen; dass sie keine Angst zu haben brauchen!­čĺť

Alles Gute, Ihr Cuquito! ­čÉÂ