• Sibylle Von Burg

Hallo, hier spricht Perico…….

LINK ZU VIDEO


Hallo liebe Freunde, Weggefährten, Daumen- und Pfotendrücker!


Ich kann es immer noch nicht glauben, was in den letzten beiden Wochen alles passiert ist….


Ich wurde im Transporter mit vielen anderen Hunden von Spanien nach Deutschland gebracht, und als ich ausgestiegen bin waren da 2 Menschen, die sich scheinbar total auf mich gefreut haben – das fand ich komisch, kenne ich ja so überhaupt nicht.


Zuhause angekommen – ja! ihr habt richtig gelesen ZUHAUSE!… toll oder?


Also: Zuhause angekommen hab ich den großen Kumpel hier kennen gelernt, Joshi wohnt auch mit mir bei Rieke und Wolfgang, er ist auch eine graue Schnauze. Wir verstehen uns schon ganz gut.

Ich hab aber erstmal im Haus überall ein bisschen meinen Duft verteilt, damit der Bescheid weiß dass ich jetzt ab sofort auch hier bin – roch ja alles nur nach ihm. Rieke fand das aber nicht so nett und hat mich immer raus geschickt, jetzt hab ich damit aufgehört – ich will ja alles richtig machen.


Als ich hier angekommen bin, haben die mir ein eigenes Körbchen hingestellt mit einer kuscheligen Decke drin, mir tun nämlich ganz schön die Knochen weh und auch meine Haut ist vom vielen liegen auf dem Beton offen und kaputt, aber die Mutti hat mich gut gecremt, massiert und einfach lieb gestreichelt. Jetzt fühl ich mich schon viel besser, die Knochen schmerzen nicht mehr, meine Liegeschwielen gehen zurück, ich bekomm auch schon wieder Fell an den ehemaligen kahlen Stellen! Brauche also doch kein Toupet – Gott sei Dank!


Das Essen hier ist der Wahnsinn! Wie in einem Sternerestaurant – ich bekomme frisches Fleisch und Gemüse, Eier, Joghurt, Obst und vieles mehr, das alles soll mich wieder stark und fit machen. Und Leute das klappt!

1. schmeckt es spitze!

2. gibt es alles in Hülle und Fülle

3. es wirkt: ich hab schon zugelegt und hab auch schon viel mehr Kraft – Rieke hat nämlich gesagt ich bin zu dürr gewesen.


Wir gehen jeden Tag mehrfach raus in die Natur! Das ist so schön, hier ist direkt ein Wald, mit einem Bach und auch viele Felder. Ich bin noch an so einer langen Leine, weil die Mutti gleich gemerkt hat, dass ich auch schon mal richtig Jagen war und jetzt muss ich erst üben immer auf ihr Kommando zurück zukommen – zumindest hab ich das so verstanden. Naja, mit dem „Verstehen“ dass ist so eine Sache – ich kann nicht immer hören was die beiden zu mir sagen, aber sie haben es gemerkt und benutzen jetzt auch Handzeichen – die hab ich ganz schnell verstanden – war gar nicht so schwer … ich bekomme ja auch immer eine leckere Belohnung 🙂


Rieke hat so einen Beutel mit Leckereien drin… sie verliert den immer oder schmeißt ihn sogar in den Wald – das geht doch nicht – ist doch kein Abfall!!!

Ich hol ihn ihr immer zurück und da freut sie sich riiiiiesig. Sie macht ihn dann auf und ich darf davon was Essen …

Wenn wir nach so einem Tag zuhause angekommen sind, bin ich einfach nur müüüüde, ich leg mich dann mit einem der beiden Krauler hier aufs Sofa und schlafe in denen ihren Armen ein. Manchmal hab ich noch Alpträume aber wenn ich dann sanft geweckt werde, guck ich mich um und mir wird klar:

JETZT IST ALLES GUT! Ich hab es endlich geschafft!


Es hat zwar schlimme 13 Jahre gedauert, aber um so mehr genieße ich jetzt jeden Tag an dem ich geliebt werde.

Mutti sagt immer ich bin noch so fit, es können noch viele, viele Jahre werden, und das wünsche ich mir auch.


Und noch was:

Auch ein Alter Hund kann noch lernen, über sich hinaus wachsen, und wird es um so mehr zu schätzen wissen, wenn er auf seine „alten“ Tage noch ein schönes Zuhause findet.


In diesem Sinne:

Gebt den „Älteren“ eine Chance sie geben es Euch 1000 fach zurück!


Ich möchte noch ganz ganz arg Danke sagen:

An Sibylle, die sich so unglaublich mit mir mit freut, und all den anderen Unterstützern der „Stiftung vergessen Hunde“, sowie den Spaniern da drüben, die jeden Tag so unglaubliches leisten!

Auch Tante Annette und den anderen fleißigen Bienchen von „Vizsla in Not e.V.“ die mitgeholfen haben, dass es mir jetzt so gut geht.


Ganz Liebe Grüße


Euer Peri im Glück

Adresse

Stiftung vergessene Hunde
Grabenwiese 91
CH - 8484 Weisslingen

Kontakt

E-Mail

Kontodaten

Konto Nr.  0879-1682274-81    
SWIFT CRESCHZZ80A
IBAN Nr. CH57 0483 5168 2274 8100 0

Folgen Sie uns

© 2020 by Stiftung vergessene Hunde