• Sibylle Von Burg

LINDA – Glück und Leid – so nahe beieinander

vor einiger Zeit wurden wir angefragt, ob wir eine Möglichkeit fänden, Linda und ihrem Hundefreund Chato zu helfen. Ihr Besitzer war in Spanien gestorben und niemand im Familien- oder Freundeskreis konnte oder war gewillt, die zwei Hunde zu übernehmen. Der Sohn des Besitzers würde es nicht übers Herz bringen, die zwei Hunde einfach in einem spanischen Tierheim abzugeben.


Glücklicherweise haben wir nun doch einerseits einige sehr gute Kontakte in Spanien und andererseits war der Wohnort von Linda und Chato nicht allzuweit von der Protectora de Ibi entfernt, mit welcher wir sehr gut zusammen arbeiten und die Leiterin war sofort bereit, die zwei Vierbeiner so lange aufzunehmen, bis wir einen Transport in die Schweiz resp. nach Deutschland organisieren konnten. Einmal mehr zahlt es sich aus, wenn Organisationen bereit sind, sich gegenseitig zu helfen!


Beide Hunde waren von ihrem Besitzer her bereits gechippt und einwandfrei geimpft, so dass nichts einer baldigen Reise nach Deutschland resp. der Schweiz mehr im Wege stand. Natürlich waren beide Hunde sehr gestresst, von Trauer überwältigt und ziemlich verstört. Linda war im Alter von ein paar wenigen Wochen von ihrem Menschenfreund adoptiert und von Hand aufgepäppelt worden. Die Bindung war sehr eng – auch von Seiten von Chato. Wir bedauerten sehr, dass wir die Chato und Linda nicht zusammen lassen konnten, da wir in der kurzen Zeit niemanden fanden, der beide in Pflege hätte nehmen können. So nahmen wir dankbar das Angbot einer deutschen befreundeten Organisation an, Chaot auf einen Pflegeplatz zu bringen.


Also fuhren beide Hunde auf dem selben Transport Richtung Norden. Linda kam auf PS in die Schweiz und Chato (das schwarze Möpschen) wurde sofort in Deutschland adoptiert.


Auch für Linda fand sich bald ein Ehepaar, das sich in die wunderbare Hündin Linda sofort verliebte und ihr nun ein tolles Zuhause und eine glückliche Zukunft geben.

Trotzdem….. für uns war die Entscheidung gar nicht einfach…. helfen wir diesen zwei Hunden und dafür müssen die Hunde nun warten, die bereits so viele Jahre im Tierheim verbracht haben? Es war traurig und schön zugleich. Da die Chance auf schnelle Vermittlung von Chato (Mops) und Linda (Berger Picard) sehr gut stand, entschieden wir uns, ihnen den “Vorrang” zu geben, was uns aber trotzdem auch sehr schwer fiel, weil wir das Gefühl nicht los wurden, nun den vergessenen Hunden nicht gerecht zu werden.

Für Linda und Chato hat sich ihr Leid schnell in Glück verwandelt – wir wünschten, die würde für viel mehr Hunde auch der Fall sein. So viele Hunde warten schon jahrelang darauf, endlich gesehen, adoptiert und geliebt zu werden…..

Adresse

Stiftung vergessene Hunde
Grabenwiese 91
CH - 8484 Weisslingen

Kontakt

E-Mail

Kontodaten

Konto Nr.  0879-1682274-81    
SWIFT CRESCHZZ80A
IBAN Nr. CH57 0483 5168 2274 8100 0

Folgen Sie uns

© 2020 by Stiftung vergessene Hunde