Samu

Buenos Dias

 

Ich freue mich sehr, dass ich die Chance erhalte, hier etwas über mich zu erzählen.

Mein Name ist Samu. Richtig, wie der finnische Sänger. Ob ich so melodiös klinge wie

der Gesang von Samu, weiss ich jedoch nicht.   

 

Obwohl ich noch sehr jung bin, wurde ich in der Tötungsstation abgegeben. Ausser meinem ehemaligen Besitzer weiss wohl niemand, wieso. Liebe Menschen haben mich dann aus der Tötungsstation herausgeholt und ins Tierheim gebracht. Am Anfang habe ich panisch reagiert, weil ich ja nicht wusste, dass von nun an alles besser wird. Ich bin jetzt weniger ängstlich, aber immer noch sehr schüchtern.  Wenn jemand mit meiner Zurückhaltung und Schüchternheit umzugehen weiss, werde ich sicher DER Traumhund sein. Im Tierheim haben sie mir erzählt, dass sie für mich ein Zuhause in der Schweiz suchen. Dem Land, in dem es für Hunde wie mich ein eigenes Bett, immer genügend zu essen und vor allem viel Zuneigung und Liebe gibt.   

Ich verstehe mich gut mit anderen Hunden und habe auch keine Probleme, sollten in meinem neuen Zuhause Samtpfoten wohnen.  

Mein Köfferchen ist schnell gepackt und ich freue mich, wenn Sie mich nach meiner Ankunft in der Schweiz dann kennen lernen möchten.

 

Herzlichst, Ihr Samu

Samu bedankt sich sehr herzlich bei seinem Gotti Emilia Bigler für die grosszügige Unterstützung!