Die Hoffnung stirbt zuletzt

 

Liebe Interessenten

 

Mein Name ist Flicka, ich komme ursprünglich aus Rumänien, eine deutsche Tierorganisation hat mich an eine Adoptantin in die Schweiz vermittelt. Meine neue Besitzerin hat sich wohl unter einem Tierheimhund etwas anderes vorgestellt. Irgendwie hat unser Zusammenkommen nicht geklappt und  ich dachte, am besten ist es wohl, wenn ich mich gleich vom Acker mache. Und so bin ich davongelaufen und 2 Wochen lang durch die Gegend geirrt.

Ich hatte riesige Angst, ich wusste nicht wohin ich laufen, wo ich schlafen oder mich verstecken sollte und wo ich etwas zu fressen finden könnte. Alles war hier fremd, ich war sehr verwirrt. Irgendwann verliess mich die Kraft und ich wurde eingefangen. Meine Adoptantin meinte dann, dass sie einen solchen Hund nicht haben wolle. So ging mein Traum von einem schönen Zuhause zu Ende.

 

Tja und dann hat mich eine Leserin, die manchmal heimatlose Tiere aufnimmt, in der Zeitung gesehen. Sie kam mich besuchen und als sie meine panische Angst in den Augen sah, hat sie mich gleich mitgenommen. Sie hat mir versprochen, dass sich mein trauriges Leben zum Guten wenden wird. Und so hat sie die Stiftung vergessene Hunde um Hilfe gebeten, um für mich ein Für-immer-Zuhause zu finden, wo ich auch bleiben darf und die Chance bekomme, endlich glücklich zu werden.

Und da bin ich nun und wünsche mir von ganzem Herzen Menschen, die Geduld und Liebe zu verschenken haben. Wenn sie ein eine ruhige Person sind, am besten auf dem Land leben, wo keine Hektik herrscht, dann wären Sie mein Lottogewinn.

 

Wenn ich einen Zauberstab hätte, dann wünschte ich mir einen ruhigen Haushalt (ohne Kinder), mit einem souveränen Zweithund als Kumpel, an dem ich mich orientieren kann. Dann kann man mich gut auch einmal alleine Zuhause lassen.

Auch mit Büsis verstehe ich mich gut. Ich bin sehr sozial mit anderen Hunden und gehe gerne spazieren. Jedoch habe ich mit dem nahe heranziehen an der Leine noch etwas Mühe, da bekomme ich noch manchmal Panik, weil ich nicht weiss, was dies zu bedeuten hat. Dafür habe ich keinen grossen Jagdtrieb. Auch Besucher beschnuppere ich gerne, würde mich aber nicht als Schmusehund bezeichnen.

 

Meine momentane Pflegeperson sagt, dass ich schon grosse Fortschritte gemacht habe und, dass ich ein toller Hund bin, der einfach die richtigen Menschen finden muss.

Naja, jetzt weiss ich gar nicht so richtig, was ich noch sagen soll. Vielleicht, dass ich doch noch ein junges Hundemädchen bin und noch viel Potential habe, um zu lernen und Ihnen mein Herz und meine Treue zu schenken? Dass ich jeden Hundekeks mit Ihnen teilen würde, wenn ich dafür ein schönes Körbchen und ein paar Streicheleinheiten bekomme?

 

Vielleicht sind Sie wirklich mein Lottogewinn? Ich würde mich endlos freuen, wenn Sie sich für mich interessieren würden.

 

Herzlichst – Ihre Flicka

Flicka

Adresse

Stiftung vergessene Hunde
Grabenwiese 91
CH - 8484 Weisslingen

Kontakt

E-Mail

Kontodaten

Konto Nr.  0879-1682274-81    
SWIFT CRESCHZZ80A
IBAN Nr. CH57 0483 5168 2274 8100 0

Folgen Sie uns

© 2020 by Stiftung vergessene Hunde